Sie warf einen letzten Blick zurück auf ihr Leben. Die Tränen standen ihr in den Augen, aber sie weinte nicht. Sie wusste, sie hatte etwas verloren. Aber es war ihr egal. Sie musste sogar etwas schmunzeln, schließlich hatte sie ihre Rolle so gut gespielt, dass das niemand hätte kommen sehen können. Sie war stolz, solange durchgehalten zu haben. Es war nie ihr Leben gewesen, dass wusste sie jetzt. Sie nahm also lediglich Abschied von einer Sache, die sie nie wollte. Die nie ihr gehörte. Was auch immer es war. Es hatte keine Bedeutung mehr. Nichts hatte mehr eine Bedeutung. Das machte es so leicht.

Sie drehte sich um und ging. Dieses mal für immer.